Cyclomaniacs EpicCurveballIncursionSonicBloons TD 5Cargo BridgeBlutige PinguineKamikaze PigsBillardV8 Muscle CarsMahjong MixPalisade GuardianKingdom RushPrince Of PersiaMahjong AlchemyTetris ClassicCandy Crush

Regelkunde: So pokert man richtig und erfolgreich

Bei einem Kartenspiel kann man – wie bei jedem anderen Spiel auch – nur erfolgreich sein, wenn einem die Regeln bekannt sind. Nur so ist es möglich, diverse Tipps und Tricks anzuwenden. Die Pokerregeln sind eigentlich ganz einfach, für viele Neulinge aber dennoch etwas kompliziert. Wir haben eine einfache Anleitung parat und geben zusätzliche Hilfe für ein erfolgreiches Spiel.

Poker: Übung macht den Meister

Unter https://www.serioes.org/poker/poker-regeln werden interessierte User innerhalb von sieben Minuten über die wichtigsten Regeln beim Pokern aufgeklärt. Mit einem solchen Crashkurs ist es möglich, dass selbst die totalen Anfänger schon am ersten Tag ein Pokerspiel bestreiten können. Erfolgreich pokern können die meisten Spieler allerdings erst, wenn sie etwas Erfahrung gesammelt haben. Beim Spiel der Asse, Könige und Damen gilt also der Spruch „Übung macht den Meister“, wie bei keinem anderen Kartenspiel.

Regeln kennen und erfolgreich pokern

Eigentlich sind für die absoluten Anfänger vor allem zwei Dinge wichtig. Zum einen müssen sie den Ablauf des Spiels kennen. Bei Texas Hold'em zum Beispiel erhält jeder Spieler zu Beginn zwei Karten. Diese darf er verdeckt anschauen. Danach gibt es die erste Setzrunde, ehe beim so genannten Flop die ersten drei Karten aufgedeckt werden. Erneut findet eine Runde statt, in der die Spieler bieten können. Es folgt am Turn und River jeweils erneut eine weitere Karte. Dazwischen und danach können die Spieler erneut ihre Einsätze tätigen. Wer am Ende noch im Spiel ist, oder die besten fünf Karten hat, der gewinnt den Pot.

Zum anderen ist neben dem Ablauf vor allem wichtig, welches Kartenset wie viel wert ist. Dass ein As einen größeren Wert hat als eine 9, sollte jedem User klar sein. Wichtig sind jedoch auch die verschiedenen Kombinationen. Direkt nachder Highcard kommt das einfache Pärchen. Ein Drilling ist natürlich mehr wert, als ein Pärchen. Letztendlich gilt die einfache Regel: Je unwahrscheinlicher es ist, diese Kombination zu erhalten, desto mehr ist sie wert. Anfänger sollten sich bei ihren ersten Spielen einen kleinen Spickzettel zurechtlegen, auf den sie immer wieder schielen können. Es wäre bitter, aus einer Setzrunde auszusteigen, weil man seine guten Karten nicht erkennt.

Mentale Stärke zeigen

Neben den Pokerregeln und den vielen Tipps und Tricks ist beim Pokern noch ein weiterer Aspekt nicht ganz zu vernachlässigen. Poker ist nämlich auch ein mentales Spiel. Sitzt du den Gegnern direkt gegenüber, gilt es Stärke zu zeigen. Der so genannte Bluff gehört bei diesem Spiel einfach mit dazu. Um diesen richtig anzuwenden, muss nicht nur dementsprechend gespielt werden. Auch die Gestik und Mimik des Pokerspielers ist entscheidend für das Funktionieren eines Bluffs. Kleine Schauspielfähigkeiten, Selbstkontrolle und vor allem Geduld sind daher wichtige Eigenschaften, die man trainieren und verbessern sollte. Werden all diese Tipps beachtet, steht einem erfolgreichen Pokerspiel nichts im Wege.