Helikopter SpielDas FurzspielR4CE 2078Connect AnimalsCurveballCube CrazeArea 101Candy CrushCapstoneTurbo GolfCrush The CastleTaxi RushMushbitsPapas BurgeriaVivid Racers4x4 RalleyDemolition City

Sind Online-Casinos in Deutschland legal?

Immer mehr Online-Casinos sind auf dem deutschen Markt aktiv; fast wöchentlich lockt ein neuer Anbieter im deutschsprachigen Raum die Kunden. Doch ist das Online-Glücksspiel in Deutschland überhaupt erlaubt?

Derzeit ist die Situation für Anbieter von Glücksspiel in Deutschland als unklar zu bezeichnen. Zwar zahlen die Betreiber von (Internet)-Casinos in Deutschland die sogenannte Wettsteuer, aber auf eine gültige Konzession kann derzeit niemand zurückblicken.

Uneinigkeit über den Glücksspielstaatsvertrag

Der Grund hierfür ist der derzeit ausgesetzte Glücksspielstaatsvertrag, der die Vergabe an 20 Konzessionen an die Glücksspiel-Anbieter vorsah. Allerdings hat sowohl der Hessische Verwaltungsgerichtshof als auch der Europäische Gerichtshof die im Glücksspielstaatsvertrag vorgesehene Vergabepraxis als unzulässig gerügt, weswegen seit Jahren keine Lösung gefunden wurde, die Lage der Anbieter für Glücksspiel in Deutschland rechtlich zu klären und dabei ein eindeutiges Urteil über die Legalität zu fällen.

Das Bundesland Hessen, das für die Vergabe von Konzessionen verantwortlich ist, drängt seit geraumer Zeit auf eine Änderung des Staatsvertrags. Es soll nicht mehr eine willkürlich festgelegte Anzahl von 20 Konzessionen an die Anbieter vergeben werden, sondern jeder Anbieter soll eine Lizenz erhalten, sofern er den Qualitätsstandards entspricht.

Doch bislang ist eine Einigung der Innenminister der einzelnen Länder zu diesem Thema nicht in Sicht, weswegen die Anbieter aus Hessen inzwischen Duldungsverfügungen beantragen können, um eine vorübergehende staatliche Genehmigung für ihr Angebot zu erhalten - bis irgendwann eine wasserdichte gesetzliche Lösung in Deutschland erarbeitet ist. Dass der Glücksspielstaatsvertrag in seiner bisherigen Form nicht praktikabel ist, hat sich erwiesen, und es ist anzunehmen, dass die Liberalisierung des Glücksspielmarktes nach europarechtlichem Vorbild der nächste Schritt ist, den die Verantwortlichen in Deutschland gehen werden.

Lizenzen aus Schleswig-Holstein

Zeitweise hatte das Bundesland Schleswig-Holstein Lizenzen für die Glücksspielanbieter vergeben, da man sich zwischenzeitlich für den Ausstieg aus dem Glücksspielstaatsvertrag entschloss. Für die Kunden der Anbieter von Casino-Spielen im Netz gilt: Wenn ein Anbieter über eine solche Lizenz aus Schleswig-Holstein verfügt, liegt eine staatliche Genehmigung vor. Auch wenn eine gültige Lizenz aus einem EU-Land vorliegt, kann ein Betreiber gemäß der aktuellen Rechtssprechung zumindest als geduldet gelten. Es ist damit für Kunden zulässig, sich dort anzumelden und das Angebot auch zu nutzen.Verbreitet sind Lizenzen aus Malta. Um eine solche zu erhalten, müssen sich die Internet-Casinos einem Prüfverfahren stellen, das etwa ein Jahr andauert.

Kunden müssen sich vor Betrug schützen

Die unklare rechtliche Lage der Online-Casinos in Deutschland macht es Kriminellen leichter, sich durch Betrug an den arglosen Kunden zu bereichern; denn die staatliche Kontrolle kann dort nicht ausgeübt werden, wo die Anbieter nur formal geduldet sind. Als Kunde sollte man sich also vor der Anmeldung bei einem Online-Casino darüber informieren, ob er im Internet einen guten Ruf hat oder ob bereits Kunden vor dem Betrug warnen. Die Website www.bewertungen.com bietet diesbezüglich ausführliche Informationen. Zudem sind die aufgeführten Qualitätssiegel der Anbieter ein Hinweis auf die Vertrauenswürdigkeit der Anbieter - insbesondere jene aus Schleswig-Holstein und Malta sind mit strengen Auflagen verknüpft.